Weitere 50.000€ für die Naretoi Schule in Selenkay

Selenkay ist eine Region im Südwesten Kenias, welche traditionell von den Massai, einer ostafrikanischen Volksgruppe, besiedelt wird. Selenkay ist ca. vier Autostunden von der Hauptstadt Nairobi entfernt; die Landschaft ist von dornigen Akazien und gelbem kargen Gras geprägt.

Die Massai-Gemeinde umfasst ca. 5 000 Familien, die von der Viehzucht leben. Zyklisch auftretende Dürren häufen sich durch den Klimawandel, zwingen die Massai auf der Suche nach Grasflächen zu einem halbnomadischen Leben und bedrohen ihr Leben existentiell. In Verbindung hiermit stellt die Schulbildung der Kinder eine besondere Herausforderung dar. Eine Infrastruktur mit Kindergarten, Schule oder Gesundheitsstationen gab es vor dem Projektstart im Jahr 2011 nicht.

Mit maßgeblicher Unterstützung der GLS Bank und dem persönlichen Einsatz von Dirk Kanacher, Vorstand der GLS Bank und Mitglied des Kuratoriums der Stiftung Chancen für Kinder, konnte 2016 der Kindergarten Naretoi (“Wir kommen zusammen”) eingeweiht werden, der 2021 um zwei Klassenräume erweitert wurde.

Ein besonderes Ereignis für die Kinder und ihre Familien war in diesem Jahr der erfolgreiche Abschluss der dritten Klasse, der im festlichem Rahmen gefeiert wurde. Den Bericht mit eindrucksvollen Bildern finden sie hier.

Die Stiftung Chancen für Kinder hatte dieses richtungsweisende Projekt bereits mit 50.000 Euro gefördert. Weitere 50.000 Euro sind jetzt vom Stiftungsvorstand in Abstimmung mit dem Kuratorium bewilligt worden.